if($follow){ echo ""; }else{ echo ""; } So wertet Google Backlinks

SEO-Data.de

API Schnittstelle für Serps und SEO Daten

So wertet Google Backlinks

Anzeige
 
 
Geschrieben von am
Tags: SEO Ranking

So wertet Google BacklinksWie wertet Google eigentlich Backlinks? Backlinks stellen auch nach dem Google Penguin Update einen wesentlichen Rankingfaktor für Google dar. Dieses Update führte zu Verunsicherung in der SEO Szene. Aus Sicht von Google war das Update jedoch notwendig, denn eine Suchmaschine wie Google ist bestrebt, die Manipulation von Ergebnissen und insbesondere deren Position zu verhindern.

Weil Backlinks jedoch so etwas,wie Empfehlungen von anderen Autoren darstelllen, wurden die Backlinks daher genauer unter die Lupe genommen. Ziel war es Linktausch und den Verkauf von Links ab zu strafen.

Überoptimierte Seiten gerieten in den Fokus der Google Algorithmen. Seit diesen Tagen werden Links von Webseiten unterschiedlich gewertet. Minderwertige Links können zu Rankingverlusten führen.

Aber was genau sind minderwertige Links aus Sicht von Google?

Backlinks sind für Google ein wichtiger Rankingfaktor

Nach wie vor werden Backlinks bei der Platzierung in den SERPS berücksichtigt. Backlinks sind ein wichtiger Rankingfaktor. Google prüft aber die Vertrauenswürdigkeit von linkgebenden Seiten genauer als früher. Vor allem auf die Themenrelevanz der verlinkten Seite wird ein besonderes Augenmerk gelegt. Ein natürlicher Linkaufbau sieht anders aus, als ein künstlich gepushter Linkaufbau. Wenn eine neue Seite plötzlich verdächtig viele Links aufweist, dann erscheint das seit jeher unnatürlich. Google kann sich die linkgebenden Seiten dann genauer anschauen und der entsprechenden Seite das Vertrauen entziehen.

Anzeige

 

Gute und schlechte Backlinks

Suchmaschinen unternehmen große Anstrengungen, damit ihre Algorithmen gute von schlechten Backlinks unterscheiden können. Werden als Ankertext immer sogenannte Money Keywords verwendet, dann ist das unnatürlich. Money Keywords sind Schlüsselbegriffe, die ein hohes Suchvolumen und einen hohen Wettbewerb aufweisen.Seit längere Zeit kann man dofollow und nofollow Links setzen. Nofollow-Links signalisieren den Suchmaschinen, dass man dem Link nicht "traut", also dass man nicht möchte, dass dieser als Rankingkriteriumberücksichtigt wird. Auch das richtige Verhätnis von diesen beiden Linkarten spielt bei der Bewertung von Backlinks eine Rolle.

Backliinks von Seiten mit einer hohen Autorität

Ob ein Link das Attribut „nofollow“ trägt, kann man erst sehen, wenn man den Quelltext der linkgebenden Website aufruft. Ist das nofollow Attribut enthalten, dann hat der Link also keinen Einfluss auf das Ranking. In SEO Kreisen hält sich aber hartnäckig das Gerücht, dass Links von Seiten mit einer hohen Autorität, wie beispielsweise Links von Wikipedia trotz des Nofollow Attributes einen hohen Einfluss auf das Ranking haben können.
Peter Müller
Peter Müllerist seit 1995 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 25 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern IT, Direktmarketing und SEO. Peter Müller