if($follow){ echo ""; }else{ echo ""; } Ist Aktualität ein Rankingfaktor?

SEO-Data.de

API Schnittstelle für Serps und SEO Daten

Ist Aktualität ein Rankingfaktor?

Anzeige
 
 
Geschrieben von am
Tags: Rankingfaktoren Google Suxhmaschonenoptimierung

Ist Aktualität ein Rankingfaktor?Erst vor kurzem war Bundestagswahl. Stellen Sie sich mal vor, sie googeln nach diesem Begriff. Sie erwarten dann vermutlich aktuelle Informationen zum Wahlausgang 2017. Wenn Sie beim Lesen des Artikels dann feststellen, dass die FDP nur 4,8 Prozent der Stimmen erhalten hat, dann kann etwas nicht stimmen. Die AfD wird mit keinem Wort erwähnt? Sie schauen auf das Datum des Artikels und stellen fest, dass er aus dem Dezember 2013 stammt. Sie klicken weg, weil sie mit dieser Info nichts anfangen können. Wie bewertet Google die Freshness einer Internetseite? Ist die Aktualität einer Website eigentlich ein Rankingfaktor? Wohl eindeutig Ja, denn dieses Beispiel war fiktiv.

Wenn Google uns uralte Suchergebnisse anzeigen würde, wäre es schnell mit der Monopolstellung des Suchmaschinenkonzerns vorbei.

Freshness ist wichtiger Rankingfaktor

Damit das oben geschilderte Scenarion nicht passiert versucht Google die Aktualität eines Artikels zu ermitteln. Google bestätigt sogar, dass Freshness einer Seite ein Rankingfaktor ist. Google unterscheidet dabei zwischen neuen Inhalten auf einer Website und thematischer Aktualität. Beim Suchbegriff Fussball WM erwartet man sicherlich Suchergebnisse in Bezug auf die kommende Weltmeisterschaft und bei Thema Bundestagswahlen interessiert heute wohl kaum jemanden, dass Gerhard Schröder zum Bundeskanzler gewählt wurde.

Anzeige

 

Aktualität

Google registriert sehr wohl, wie häufig auf einer Website ein neuer Artikel erscheint. Je häufiger das der Fall ist, um so häufiger schaut auch der Google Bot vorbei und Mittelfristig wird das häufige Aktualisieren der Seite auch mit einem besseren Ranking belohnt. Wenn man durch Aktualisieren von Inhalten oder der neuen Veröffentlichung von Artikeln Google das Signal sendet, dass an der Website noch gearbeitet wird, dann kann das durch ein besseres Ranking belohnt werden. Eine Seite, die dagegen seit Jahren immer den gleichen Inhalt bietet, wird Stück für Stück weiter nach unten im Ranking rutschen. Eine Empfehlung für die Häufigkeit, mit der Artikel veröffentlicht werden sollten, gibt es jedoch nicht.
Peter Müller
Peter Müllerist seit 1995 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 25 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern IT, Direktmarketing und SEO. Peter Müller

Kommentare

Hallo, das ist ein sehr gutes Beispiel! Ich habe das auch schon festgestellt. Wenn ich lange nichts mehr poste, dann verliert die Seite an Relevanz. Das ist alles auch sehr logisch. Wer möchte schon etwas lesen, das total alt ist. Danke für die Infos! https://www.lemler.at/
geschrieben von Gustav Sucher am 01.11.2018